blog aktuell

Urlaub? Aber sicher!

5 Tipps für einen Urlaub ohne böse Überraschungen.

Der wohlverdiente Urlaub steht vor der Tür. Um diesen ohne böse Überraschungen genießen zu können, haben wir 5 Tipps vorbereitet, die Sie vor Hackerangriffen und Datenverlusten schützen können.

Tipp 1: Arbeitsgeräte wenn möglich zuhause lassen
Das Arbeitshandy oder den Arbeitslaptop mit in den Urlaub zu nehmen ist verlockend, um bei Notfällen erreichbar zu sein. Doch hierbei besteht die Gefahr eines Verlusts oder sogar Diebstahl der Geräte. Dadurch können sensible Daten, wichtige Dateien oder Geschäftskontakte in die falschen Hände geraten. Wer die Arbeitsdevices zuhause lässt, genießt außerdem einen weiteren positiven Nebeneffekt: Es lässt es sich noch besser vom Arbeitsalltag abschalten.

Tipp 2: Datensicherung vor dem Urlaub
Vor dem Urlaub sollten alle wichtigen Daten abgesichert und verschlüsselt werden, um einen Datenmissbrauch im Falle eines Verlustes zu vermeiden.
Diese können auf dem heimischen Computer oder einer externen Festplatte gesichert werden und bei Bedarf nach dem Urlaub wieder auf das Gerät aufgespielt werden.

Tipp 3: Vorsicht bei ungesicherten W-LAN Netzwerken
Das Angebot von offenen W-LAN Netzwerken wird im Urlaub gerne genutzt, um mögliche Roaming-Kosten zu vermeiden. Doch hier besteht die Gefahr, Hackern zum Opfer zu fallen. Durch die nicht verschlüsselte Verbindung zwischen dem eigenen Gerät und dem Router können Hacker den Internetverkehr mithören und mitschneiden. Außerdem sollte das eigene Gerät so eingestellt werden, dass es sich nicht automatisch mit fremden Netzwerken verbindet.
Unsere Empfehlung: Verschlüsseln Sie Ihre Verbindung mit einem VPN, um mögliche Angriffe zu vermeiden

Tipp 4: Keine unnötigen Transaktionen
Wenn es nicht unbedingt notwendig ist, sollte auf Online Shopping und Online Banking im Urlaub verzichtet werden. Ist das nicht vermeidbar, kann die Internetadresse manuell eingegeben und auf Richtigkeit geprüft werden. Der Grund: Online-Kriminelle verwenden oft leicht verwechselbare Internetadressen oder ähnlich aussehende Websites, welche so schnell zu einer großen Gefahr werden können.

Tipp 5: Security Software installieren
Eine gute Sicherheitssoftware sollte zur Grundausstattung jedes PCs und Mobilgerätes gehören. So bleiben Daten auch im Falle eines Verlusts sicher oder können nachträglich gelöscht werden.

Wir unterstützen Sie gerne zu den Themen Backup und Recovery Lösungen.
 

Jetzt unverbindlich informieren

Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen die Funktionsvielfalt unserer Lösung vor.

07732 82329-60 Mail